und Dosierung

SensoPower Starter, SensoPower S und SensoPower Hybrid werden mit Hilfe des mitgelieferten Messbechers dosiert und anschließend in das Fütterungssystem eingebracht. Die Produkte der Mikronährstoff- Linie SensoPower Plus NG werden in fermentierbaren Säcken geliefert, die vollständig in das Fütterungssystem gegeben werden.

Zu Beginn des Einsatzes wird zunächst für 2 - 7 Wochen täglich SensoPower Starter eingesetzt, dessen Zusammensetzung und Dosierung zum Ziel hat, die optimale Wirkstoffkonzentration im Fermenter zu erreichen. Anschließend folgt der tägliche Einsatz von SensoPower S oder SensoPower Hybrid, um die Wirkstoffkonzentration im Fermenter durch die regelmäßige Zugabe konstant zu halten. Parallel zum Einsatz von SensoPower Starter und SensoPower S oder SensoPower Hybrid, sollten in regelmäßigen Abständen auch Spurenelemente (SensoPower Plus NG) zugegeben werden, um den Methanbildnern die für sie essentiellen Spurenelemente zur Verfügung zu stellen.